Tagebuch einer Video-Dame - Eintrag 5

Europameisterschaft 2016: Deutschland zieht als Gruppensieger ins Achtelfinale ein und ich war hautnah dabei. Naja, besser gesagt einige Meter darüber. Denn um die legendäre Fanmeile in Lohne von oben zu sehen, stiefelten meine Kollegin und ich den Turm der Sankt Gertrud Kirche hinauf. Ich glaube, das sind über 50 Meter und entsprechend viele Leitern und Stufen... An Glocken, Spinnweben und Vogelnestern vorbei.

Meine Kollegin wollte Fotos machen und ich filmen. Nun sind Jubelszenen auf Grund eines Tors das Beste, was man in so einem Fall in den Kasten bekommen kann. Doch wann fällt ein Tor für Deutschland? Ohne Glaskugel schwer zu sagen...

Unzählige Aufnahmen kamen zusammen, in denen sich scheinbar ein Tor ankündigte und dann doch im Nichts landete. Wir wollten bestimmt schon drei Mal wieder nach unten steigen, doch irgendetwas hielt uns oben. Und dann endlich: Im richtigen Moment die Aufnahme gestartet und erfolgreich drauf gehalten. Ein super Erlebnis - High-Five mit der Kollegin und dem Küster. ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0